Alles drin – und los geht’s!

Die gesamte Konzeption des Versandraumes ist auf höchste Flexibilität und Produktionssicherheit ausgelegt. Damit sind wir den in der Zeitungsproduktion üblichen, sich häufig durch aktuelle Ereignisse ändernden, Anforderungen bestens gewachsen.

Ihre Zeitungsexemplare werden kontinuierlich durch Transportkettensysteme den Zwischenlagerungs-, Einsteck- oder Verpackungslinien zugeführt. Auf Anforderung können Produkte im halben Format geheftet und dreiseitig beschnitten werden.

Auf unseren Einsteckmaschinen können wir Ihren Zeitungen bis zu 10 Produkte zusätzlich zuführen.

Sie legen fest, wie viele Exemplare Sie in den Zeitungspaketen benötigen. Die Pakete werden auf einem Deckblatt exakt beschriftet. Die handlichen Pakete werden zum Schutz vor Verschmutzung mit einem Packpapierunterbogen versehen und dann kreuzweise verschnürt.

Die verpackten Pakete gelangen über ein Rampenkarussell durch eine Barcodesteuerung auf die jeweils definierte Verladerampe, wo Sie die einzelnen Pakete entweder direkt in Ihr bereitgestelltes Fahrzeug verladen können oder wir setzen die Pakete für Sie auf Paletten ab und verpacken diese transportsicher mit Stretchfolie. Je nach Absprache stehen die Paletten dann zur vereinbarten Zeit für Sie komplett bereit oder wir liefern Ihnen die bestellte Menge zum benannten Ort.

Für den Postversand können wir Ihre Zeitungen je nach Anforderung per Inkjet-Anlage adressieren und als Postpaket verpacken und ausliefern.

Wenn alles gut gegangen ist, können Ihre 60.000 verpackten Zeitungen 4-5 Stunden nach der Anlieferung der letzten Seite bereits auf dem LKW stehen.